Datenrettung 24/7

Datenverlust:
Keine Panik!

Bewahren Sie Ruhe. Attingo Datenrettung rekonstruiert Ihre verlorenen Daten. Versuchen Sie nicht, den Schaden auf eigene Faust zu beheben!

Datenverlust - was tun?

Die Experten von Attingo rekonstruieren in mehr als 90% der Fälle verlorene Daten. Drohender Datenverlust ist definitiv ein Ausnahmezustand. Ruhe zu bewahren und keine unüberlegten Schritte zu setzen verhindert, dass der Schaden schwerwiegender wird.
Gerne beraten wir Sie individuell - Rufen Sie uns an.
Oder senden Sie uns eine unverbindliche Anfrage online.

Attingo Datenrettung betreibt dafür hauseigene Reinraumlabors. Unsere Techniker und Ingenieure verfügen über umfassendes Know-how und beherrschen die nötigen Verfahren, um sowohl physikalische als auch logische Datenrettungen durchzuführen. Weiters hat Attingo Datenrettung zehntausende Festplatten aller Hersteller und Serien als Ersatzteile lagernd.

offene Festplatte im Reinraum

Datenverlust - was sollten Sie auf keinen Fall tun?

Kein Neustart! Schalten Sie den Computer aus.
Bei nahezu allen Fällen von Datenverlust ist es wichtig, das System auszuschalten und nicht erneut zu aktivieren. Dies gilt für PC, Apple, Server, NAS und auch RAID.

Hardwareschäden
Hardwareschäden werden durch erneutes Unter-Strom-Setzen des Datenträgers größer, Oberflächenschäden schlimmer. Offensichtliche Anzeichen für einen Hardwareschaden bei Festplatten sind klackernde, klickende, surrende oder kreischende Geräusche.
Ebenso sind Spannungsspitzen und Umwelteinflüsse nicht selten der Grund für verlorene Daten.

Softwareschäden
Auch bei Softwareschäden, wie dem versehentlichen Löschen von Dateien oder Verzeichnissen, Neuformatierung, Recovery-Installation oder Dateisystemfehlern, hat ein Neustart fatale Folgen. Bei jedem Einschalten bzw. Booten eines Systems werden temporäre Dateien und Auslagerungsfiles angelegt. Diese können die für eine Datenrekonstruktion essentielle Dateisysteminformationen oder sogar die Daten selbst überschreiben.

Fatale Ratschläge
Fatal sind auch viele Ratschläge, die man im Internet findet: Zum Beispiel den Datenträger für einige Stunden in den Tiefkühler zu legen und danach sofort einzuschalten. Die Folgen sind unter anderem Kurzschlüsse, dejustierte Schreib-/Leseköpfe oder nicht mehr korrekt funktionierende Festplattenlager.

Keine Rettungsversuche an Festplatten
Festplatten dürfen nur in staubfreien Umgebungen geöffnet werden! Wird eine Festplatte nicht von einem professionellen Datenretter geöffnet, wird der Schaden massiv verschlimmert und die Kosten für eine Datenrettung um vieles höher.



Ausschnitt eines RAID-Systems

RAID ist nicht sicher!

Die Techniker von Attingo rekonstruieren bereits seit mehr als 20 Jahren Server- und RAID-Systeme. Eines ist sicher: RAID ist nicht sicher, egal ob RAID1, RAID5, RAID6 oder RAID DP. Unsere Ingenieure rekonstruieren täglich solche als sicher geltende Systeme.

Der gleichzeitige Ausfall von mehreren Festplatten, nicht korrekt konfigurierte Überwachungen oder einfach Bugs in der RAID-Controller-Firmware führen auch bei RAID-Systemen zu Datenverlust. Gerade beim Ausfall eines RAID-Systems ist der Druck auf EDV-Verantwortliche enorm groß: Oft wird ein Betrieb oder Konzern dadurch stillgelegt. Das Verständnis dafür, dass ein RAID-System ausfallen kann, ist meist nicht gegeben.

Die Folge sind Panik-Reaktionen: Festplatten werden getauscht, Rebuilds gestartet und Festplatten online gezwungen. Der Support des Herstellers empfiehlt, im Worst Case die RAID-Konfiguration zu löschen und neu anzulegen - ein fataler Fehler (dies wird tatsächlich regelmäßig von unseren Kunden berichtet)!.

Ein weiterer Punkt, durch den bei einem RAID-Ausfall der Schaden schlimmer wird, sind sogenannte "fatale Rebuilds". Diese entstehen zum Beispiel dann, wenn die Reihenfolge der Datenträger im RAID-Verbund nicht (mehr) mit der Reihenfolge der Slot-Nummern übereinstimmt, ein RAID online geforced und ein Rebuild gestartet wird. Dadurch werden im schlimmsten Fall auf allen Platten Datenstreifen überschrieben.

Da bei RAID-Systemen die Daten nicht linear per Platte, sondern meistens in Blöcken über alle Platten verteilt geschrieben werden, sind solche Aktionen nach einem Ausfall oft fatal.

Nähere Informationen zu den oben genannten Themen finden sie unter RAID Datenrettung.

Kontaktieren Sie bei einem Ausfall eines RAID-Systems - bevor Sie irgendwelche Schritte setzen - Attingo Datenrettung und schildern Sie uns den Ausfall. Wir beraten Sie gerne.



Attingo Reinraumbekleidung

Wie erkenne ich einen seriösen Datenretter?

  • Tritt das Unternehmen als österreichische Firma auf, die Anschrift befindet sich jedoch im Ausland, ist Vorsicht geboten. Auch wenn die Rechtsform ausländisch ist, sollte genau geprüft werden, ob es sich um einen seriösen Anbieter für Datenrettung handelt.
  • Vollständiges Impressum mit Namen des Geschäftsführers sowie Firmenbuchnummer.
  • Eigener Reinraum in Österreich. Viele Datenrettungsanbieter sind nur Vermittler und schicken die defekten Datenträger zu einem Partner ins Ausland. Oft haben diese sogar nur ein virtuelles Office: Dies ist leicht zu entlarven, wenn man die vermeintliche Adresse im Internet sucht und auf eine "Office Rental"-Firma stößt.
  • Es muss möglich sein, persönlich einen Datenträger oder einen Server im Labor abzugeben.
  • Abrechnungen nach Datenvolumen (zum Beispiel per Gigabyte) sind unseriös, da die Kosten für eine Datenrettung immer vom Aufwand abhängig sind. So ist zum Beispiel die Rekonstruktion eines gelöschten 450 GB Videos meist deutlich weniger aufwendig als die Rettung eines 25 KB Word-Dokuments von einer Festplatte nach einer Überflutung.
  • In Internet-Foren gibt es zahlreiche Erfahrungsberichte von Betroffenen über Datenretter. Darunter sind jedoch auch viele Beiträge, die vom Anbieter selbst oder von der Konkurrenz erstellt wurden (so wie auch bei Hotelvergleichsplattformen u.Ä.). Wenn man jedoch etwas Zeit investiert, kann man die Seriosität von Datenrettungsanbietern abschätzen.
  • Kostenlose und kostenpflichtige Diagnose: In beiden Fällen sollte der Datenretter genau spezifizieren, was der Kunde bei einer kostenlose bzw. kostenpflichtige Diagnose erhält. Oft werden verzweifelte Kunden mit kostenlosen Diagnosen geködert, sobald der Datenträger jedoch beim Datenretter ist, werden die Kunden nahezu erpresst.
  • Zertifikate sind keine 100%-Garantie, jedoch oft ein Indikator für die Seriosität und Professionalität eines Datenretters. Eine Überprüfung beim Zertifikatsaussteller sollte jedoch auch hier nicht fehlen.
  • Berichte in Zeitungen, Magazinen und anderen Medien über einen Datenretter, laufende Presseaussendungen oder die Präsenz auf Messen sind weitere positive Anzeichen für dessen Seriosität.
Weitere Information in unserer Presseaussendung vom 30.04.2010.


Ihre nächsten Schritte

Hilfe bei Datenverlust

Datenverlust bedeutet in den meisten Fällen Ausnahmezustand. Kontaktieren Sie uns! Unser Job ist es Ihren durch Datenverlust entstehenden Schaden auf ein Minimum zu reduzieren.

Unsere Spezialisten helfen Ihnen bei Datenverlust

   telefonisch unter (01) 236 01 01 oder 0800 80 81 86

   per E-Mail an info@attingo.at oder

   Sie senden uns online eine unverbindliche Diagnose-Anfrage.


Ihr Ansprechpartner: DI (FH) Markus Häfele
Ihr Ansprechpartner
DI Markus Häfele

Kundenbetreuung
Telefon: (01) 236 01 01
E-Mail: info@attingo.at



Attingo Vorteil 1

Datenrettung 24x7
High-Priority

Bei Datenverlust erreichen Sie uns Mo-So, 0-24h. Qualifizierte Ingenieure bearbeiten Ihren Daten-rettungsfall rund um die Uhr.

0-24h Datenrettung
< 1 2 3 4 5 >


Datenrettung in unseren Reinraumlabors

Eigene Reinraumlabors. Attingo Datenrettung: Made in Austria.

ISO 9001 Logo Bureau Veritas